Zum Inhalt springen
03.11.2012

Präfekten- und Obmännertagung 2012

Vor rund 60 Männern aus dem gesamten Bistum Eichstätt predigte Präses Christoph Wölfle bei einer Heiligen Messe in der Heilig-Kreuz-Kapelle des Bischöflichen Seminars über die Bedeutung des Schlagwortes Entweltlichung, zu der Papst Benedikt in seiner Freiburger Rede am 25. September 2011 aufgerufen hatte.

Zur Präfekten- und Obmännertagung kamen rund 60 Verantwortliche der Marianischen Männerkongregation aus dem gesamten Bistum.

Zur Präfekten- und Obmännertagung kamen rund 60 Verantwortliche der Marianischen Männerkongregation aus dem gesamten Bistum.

Die Präfekten- und Obmännertagung der Marianischen Männerkongregation (MMC) fand heuer zum Thema "Entweltlichung" statt.

Vor rund 60 Männern aus dem gesamten Bistum Eichstätt predigte Präses Christoph Wölfle bei einer Heiligen Messe in der Heilig-Kreuz-Kapelle des Bischöflichen Seminars über die Bedeutung des Schlagwortes Entweltlichung, zu der Papst Benedikt in seiner Freiburger Rede am 25. September 2011 aufgerufen hatte. Der Christ dürfe sein Denken nicht an weltlichen Maßstäben orientieren. Nur wenn er immer wieder auf Distanz zu innerweltlichen Überlegungen geht, und sich auf Gott ausrichtet, habe er der Gesellschaft etwas spezifisch Christliches zu sagen. Im sich anschließenden Vortrag im ehem. Jesuiten-Refektorium vertiefte Wölfle das Predigtthema. Als Beispiele für die geforderte Distanzierung nannte der Präses die Haltung gegenüber Abtreibung und Euthanasie.

 Nachdem sich die Präfekten- und Obmänner den neuen Imagefilm der Marianischen Männerkongregation angesehen hatten, führte sie Rektor Erzpriester Paul Schmidt durch das Collegium Orientale. Anschließend ließ der 1. Assistent Jakob Streller herausragende Veranstaltungen des ablaufenden Jahres Revue passieren. Danach tauschten sich die Verantwortlichen der MMC über Neuigkeiten aus den Filialen und Ortsgruppen aus.

Ein Rosenkranz für die verstorbenen Mitglieder schloss die Tagung ab.

Terminkalender

Derzeit kein Kalendereintrag vorhanden